Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit (Call for Papers, DGPuK2015) from dgpuk2015

 

Einzelbeiträge: Vorgaben und Fristen

Bis zum 15. Oktober 2014 können Extended Abstracts (4.000 bis 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) zum Tagungsthema eingereicht werden. Die Einreichung erfolgt ausschließlich über das Online-Abstract-Management-System.

Bitte achten Sie darauf, dass das Abstract keine Hinweise auf die Autorenschaft enthält. Die Freischaltung des OAMS erfolgt ab 1. September 2014. Alle Einreichungen werden anonym begutachtet. Über die Ablehnung oder Annahme der Extended Abstracts werden Sie nach Abschluss des Reviewprozesses umgehend informiert.

Offene Panels: Vorgaben und Fristen

Auch bei der DGPuK-Jahrestagung in Darmstadt 2015 wird es offene Panels geben. Diese bieten die Möglichkeit für Einreichungen, die nicht zwingend im direkten Zusammenhang mit dem Tagungsthema stehen. Damit wird sichergestellt, dass auch aktuelle Forschung zu anderen Themenschwerpunkten unter Fachkollegen und -kolleginnen diskutiert werden kann. Als Einreichung für die offenen Panels werden ebenfalls Extended Abstracts (4.000 bis 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) erbeten. Deadline für die Einreichung für offene Panels ist ebenfalls der 15. Oktober 2014.

Neu ist bei dieser Tagung auch, dass komplette Panels eingereicht werden können. Vorgesehen sind bis zu sechs Panels, die als Gruppenpanels (Vorträge plus Moderation) eingereicht werden können. Zwei dieser Panels sollen explizit mit Themen belegt werden, die in Form von Wissenschafts-Praxis-Dialogen geführt werden, bis zu vier Panels mit Themen, die direkt und ausschließlich das Tagungsthema betreffen.
Diese Panels unterliegen nicht dem allgemeinen Review-Prozess der DGPuK. Sie werden in einem Peer-Review-Verfahren ausgewählt, das von den Veranstaltern durchgeführt wird. Wichtigster Maßstab für das Review ist der Wissenschafts-Praxis-Dialog bzw. der explizite Bezug aller Panelbeiträge zum Tagungsthema.

Für die Einreichung kompletter Panels gelten die folgenden (über die generellen Anforderungen für Einreichungen hinausgehenden) Bedingungen:

 

  • ausführliche Panelbeschreibung,
  • Paneltitel,
  • Beschreibung des Panels in 400 Wörtern,
  • Titel und Abstract von 150 Wörtern für jeden Vortrag (das Panel kann bis zu vier Vorträge enthalten).

Die Kriterien bei der Bewertung orientieren sich, neben den unabdingbaren Anforderungen des Wissenschaft-Praxis-Dialogs bzw. des strikten Bezugs zum Tagungsthema, an den üblichen Kriterien für die Begutachtung von Vorschlägen zur DGPuK-Jahrestagung (theoretische Fundierung, Relevanz der Fragestellung, Angemessenheit der Methode/Vorgehensweise, Neuigkeits-wert/Originalität, Klarheit und Prägnanz der Darstellung).
Eine Einreichung einzelner Beiträge aus den kompletten Panels im Normalverfahren ist nicht zulässig.
Komplette Panels sind bis 15. Oktober 2014 einzureichen bei: Klaus-Dieter Altmeppen, klaus-dieter.altmeppen@ku.de.