Impressionen

Meinungsbild durch Medien: Sabrina Heike Kessler zur Beeinflussung der Menschen durch Medien

Sabrina Heike Kessler behandelte das Thema „Framing-Effekte: Formal-abstrakte Evidenzmuster und deren Wirkung“. Es wurden Studien und ihre Ergebnisse behandelt, um herauszufinden, unter welchen Vorrausetzungen sich Menschen am leichtesten von Medien in ihrer Meinung zu einem Thema beeinflussen lassen – mit Schwerpunkt auf TV-Wissenschaftsmagazinen. Im Prinzip geht es zuerst darum, welche Meinung eine Person schon vorher zu einem Thema hat. Dagegen, dafür oder ob sie gar keine Meinung hat, weil sie sich noch nie mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Als zweites Kriterium kommt dazu, wie überzeugend das Medium seine Informationen vermittelt.

Mal angenommen, zwei TV-Wissenschaftsmagazine strahlen Berichte über das selbe Thema aus: Der erste Bericht ist – die Informationen betreffend – qualitativ sehr hochwertig, fasst aber nur die Gefahren von einem Thema ins Auge. Der Bericht des zweiten Magazins beinhaltet eine geringere Informationsqualität, spricht sich aber vollkommen für das Thema aus. Wenn nun zwei Menschen mit keiner Meinung zu diesem Themengebiet jeweils einen Bericht schauen, werden sie am nächsten Tag zwei komplett verschiedene Ansichten zu diesem Thema haben. Zudem würde der Bericht des zweiten Magazins einen Skeptiker völlig kalt lassen, während der Bericht des ersten Magazins einen Befürworter schon eher in Zweifel verfallen lassen könnte.

Im Endeffekt kommt es also immer auf die Qualität der vermittelten Informationen an. Wenn keine Begründungen und Belege für oder gegen ein Thema existieren, werden Leute, die sich schon eine Meinung gebildet haben, sich niemals vom Gegenteil überzeugen lassen. PAUL ROBERTZ

Leave a Comment

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>